About Briards Avec la Force de l'Ours

Bären-PowWow 2014

24.08.2014 07:38

Hunderennen, Myrafälle, CircleCRanch....

unser heuriges treffen stand unter dem Motto "Wildromanisch" mirauschenden Wasserfällen und Lamaranch-Romantik.

Erstmal möchte ich mich herzlich bei meinen Bären-Besitzern bedanken, dass sie deteilweise sehr weiten Weg auf sich genomme haben . um bei unseren traditionellen Sommertreffen mit dabei zu sein.

Vom A- Wurf waren 40% da: Apawi, Ashes, Amarook-Wabun u. Aquilas Kwani

Vom B-Wurf waren  50 % da: Biloxi, Biba-Chantal

Vom C-Wurf waren 70% da: Coree, Cusabo-Carbonne, Cetan-Charlot, Chiriguana-Chane, Cayatania, Cioke-Arapahoe, Commanchee

Vom S-Wurf waren 25% dabei: Shakory, Shoshoni

Außerdem waren unsere Freunde: Chevy, Schuki,  Opitou,Zade, Inschu, Pinuu, Maje, Dyani, Uyuma, Amy, Faya-Kiowa (Shonis Enkeltochter)

mit von der Partie... insges. 22 Menschen u. 25 Hunde.. echt toll... 

 

Unsere Freunde aus Bayern und Hessen waren schon am Vortag angereist. Wir verbrachten mit ihnen einen sehr gemütlichen, lustigen Abend bei uns am Hundeplatz. 


Am nächsten Tag schien das Wetter zunächst zu halten... sogar die Sonne schaute ein wenig hervor. Aber gegen Mittag wurde es immer Grauer. Am 13:30h trudelten dann all unsere TEilnehmer von nah und fern ein. Auch Daniela, unsere Fotografin, die ich für unser Treffen organisiert hatte, fand unseren Hundepatz. Nach der ersten Stunde großes Hallo, Hunde knuddeln und spielen lassen., Kaffee trinken und Kuchen essen starteten wir mit dem geplanten Hunderennen....

 

Ich hatte die Wuschelbären in 3 Klassen eingeteilt und am Tag vorher die Auslosung schon gemacht.

Zunächst liefen jeweils die Rüden und Hündinnen ab 1Jahr bis 7J  im "Knockout-Verfahren" gegeneinander. Die Sieger stiegen auf in die nächste Runde.... Sehr spannend das Ganze. Teilweise war es wirklich nur die Nasenspitze, die vorne war und darüber entschied wer aufsteigen durfte.

Die 2te Gruppe war dann ab 8 und unter 1Jahr. Dabei liefen Paso, Elroy, Shoni, Kiowa, Uyuma, Dyani und Shakory gegen Opitou.

Die beiden Babys von Petras PWurf durfen in einer eigenen Babyklasse gegeneinander laufen.....

Leider hat niemand Fotos vom Rennen gemacht. und leider hat es wärend des Rennens auch zum Regnen gebonnen.... aber es hatten alle Spaß dabei...

Bei der "Activ-Klasse" (1-7J) gewann Charlot als schnellster Rüde gegen Turbomaus Biloxi, die schnellste Hündin. In der "Seniorenklasse" gewann mein Pasobär, der immer noch alles gibt, wenn es um sein Balli geht ;-). Und die Babyklasse gewann Pinuu gegen seinen etwas verschlafenen Bruder, der nach dem vielen Spielen schon etwas müde gewesen ist...

  

Paralell zum Rennen/Treffen am Hundeplatz machte Daniela mit ein paar Teilnehmern die Einzelfotoshootings. Nachdem wir alle zusammen gepackt hatten, ging es wie geplant weiter zu den Myrafällen.... eigentlich als Abkühlung gedacht, falls es wirklich heiß ist... doch aufgrund des sehr "herbstlichen" Augustwetters und des Regens war der Wald eher Regenschutz für unsere Wandergruppe. Daniela machte trotz wenig Licht und schlechtem Wetter einige tolle Fotos. 

Die Myrafälle sind ein so tolles Naturschauspiel. Aufgrund des schlechten Wetters hatten wir sie fast für uns allein. Nur wenig andere Wanderer kamen uns auf den Wegen, Stegen und Holztreppen entgegen. Den wenigen stand allerdings der Mund offen bei so vielen hübschen Hunden *ggg*.


Foto by http://www.indian-eyes-animalphotography.com/

 

Zum Abschluß des Tages fuhren wir dann  noch zur Ranch von Gerlinde und Herbert. Geplant war gemütliche Lagerfreuerromantik mit mit Würstel und Indianerbrot (Steckerlbrot)... doch das fiel aufgrund des Regens ins Wasser. Der Vorteil zu unserem eigenen Hundeplatz ist allerdings, dass es einen Wetterfesten Aufenhaltsbereich gibt auf der CircleCRanch... die Würstel kamen dann halt vom Gasgriller nun nicht vom Lagerfeuer....

Einige übernachteten direkt am Gelände der CircleCRanch. Denn am nächsten Tag stand für alle die es interessierte, noch ein Hüte(Schnupper)Training am Programm. 

Apawi, die schon 2x da war - zeigte, dass sie sich echt viel gemerkt hatte von den bisherigen Trainings und Ursl bekam endlich den Dreh raus, wie man mit den Schafen gehen kann...

Coree hatte schon ein langes Trainingswochenende in der CZ hinter sich... er war zunächst sehr stürmisch, aber zeigte sich auch sehr gut.

Chiriguana mit Petra ist ja schon richtig gut... sie ist eine tolle Hütemaus, leichtführig... aber Petra ist auch schon oft mit ihr an den Schafen gewesen.

Kwani hatte über 1Monat Hütepause und ich erwartete, dass sie wieder vor lauter Übermut nur kreisen und kleffen würde... aber siehe da, sie war in kurzer Zeit Konzentriert und wir konnten daran arbeien, dass sie lern langsam hinter den Schafen zu gehen.

Biloxi und Biba-Chantal die zwei verrückten Turboschwestern sollten auch das erste Mal Schafe kennen lernen. Beide Besitzer waren etwas unsicher ob sie nicht zu stürmisch sind. Schleißlich werden beide im Schutzdienst gearbeitet und sind wenn es um Beute geht kaum zu bremsen. Aber siehe da, beide haben sich sehr gut gezeigt, Vorsichtig und gar nicht zu wild.

Biloxis Töchterchen Kiowa durfte auch mal Schafe schnuppern.... ohne ihre Mama war sie aber sehr vorsichtig und hielt lieber abstand zu den großen Wolligen Tieren. Mit Frauli Petra drehte sie aber mutig ihre Runden im Penn.

 

Mehr eigene Fotos vom Treffen findet ihr auch HIER

Es waren einfach 2 wunderschöne Tage mit meinen Leuten! Ich hatte so viel Spaß und war überglücklich meine Babybärlis zu sehe, zu knuddeln und ZEit mit Euch zu verbringen! 

DANKE Ihr Lieben!!!

 

Fotogalerie: Bären-PowWow 2014

Fotos by : http://www.indian-eyes-animalphotography.com/

Danke Daniela!!!